Weihnachtsbaum-Anhänger!

Alle Jahre wieder steigen wir hinauf auf den Dachboden oder hinunter in den Keller, um die Kisten mit der Weihnachtsdekoration hervorzukramen. Aber dieses Jahr bleibt die Kiste verstaut, ich habe nämlich Lust auf etwas Neues!

Heute zeige ich euch, wie ihr Kaltporzellan selber anrührt! Porzellan? Ja ganz genau! Damit könnt ihr zusammen mit euren Kindern an nur einem Nachmittag schöne, zarte Ornamente malen, die sich super als Baum- und Strauchbehang, aber auch als Fensterdekoration eignen!

Diese Materialien braucht ihr für das Kaltporzellan:

  • Eine Tasse Maisstärke
  • Eine Tasse Holzleim
  • Ein Teelöffel Glycerin aus der Apotheke
  • Einen halben Teelöffel Essig
  • Einen halben Teelöffel Handcreme ohne Silikon
  • Eine leere Tube
  • Eine Klarsichthülle

… und dieses Werkzeug

  • Eine Schale
  • Eine Tasse
  • Einen Teelöffel und einen Löffel zum Umrühren

Und so geht’s:

  1. Das Porzellan anzurühren, ist denkbar einfach! Mische einfach alle Zutaten in der Schale zusammen.
  2. Anschließend muss die Masse nur noch in die Tube umgefüllt werden und es kann schon los gehen.
  3. Am besten malt ihr eure Ornamente direkt auf eine Klarsichthülle ­­– von dieser lassen sich die Schmuckstücke nach der Aushärtung sehr einfach abziehen. Ich rate euch, dass Kaltporzellan 48 Stunden trocknen zu lassen.

Mein Tipp: Lasst es richtig glitzern! Streut in die feuchte Masse Glitzer in euren Wunschfarben – BLING BLING!

Hast du die Vorlage im Video entdeckt? Du findest sie hier!