Kerzenständer aus Beton
14.11.2015

Nach einer gefühlten Ewigkeit bin ich das erste Mal wieder richtig in Weihnachtsstimmung! In den vergangenen Jahren war ich ja noch fest im Zeitschriftenverlag angestellt, wo ich Tag ein, Tag aus, viele viele Foto-Produktionen rund um die Themen DIY und Wohnen betreut habe. Durch die Vorlaufzeit, die eine Zeitschrift von der Planung bis zur Umsetzung und dem Druck braucht, liegen oft Monate, sodass wir immer schon im Hochsommer Tannenbäume dekoriert und Plätzchen gebacken haben. Selten blieb da noch Muse, in der eigentlichen Weihnachtszeit das eigene Zuhause zu dekorieren. Nun ist aber alles anders! Mitte der Woche habe ich euch schon meinen Adventskranz aus Beton präsentiert und da ich noch ein wenig Sand und Zement übrig hatte, kommt hier direkt meine nächste DIY-Idee!

Du brauchst folgende Materialien:

  • Zement
  • Feinsand
  • Eine kleine Pappschachtel, ca. 8×8 Zentimeter
  • Eine Kupfersteckverbindung aus dem Baumarkt

… und dieses Material:

  • Eine Tasse
  • Einen Esslöffel

Und so geht’s:

  1. Fülle die Tasse knapp bis zur Hälfte mit Sand.
  2. Die andere Hälfte der Tasse wird mit Zement aufgefüllt.
  3. Damit sich ein schön geschmeidiger Beton anmischen lässt, müssen nun beide Stoffe mit dem Löffel gut vermischt werden, bevor…
  4. … du soviel Wasser hinzu gibst, das ein fester Kuchenteig entsteht.
  5. Schon ist der Beton fertig und kann in die Pappschachtel umgefüllt werden.
  6. Jetzt heißt es rütteln! Auf diese Weise treibst du die eingeschlossene Luft aus dem Beton heraus und es bildet sich eine gleichmäßige Oberfläche.
  7. Zum Schluss muss nur noch das Kupferverbindungsstück in den Brei gedrückt werden. Nach ca. zwei Tagen kann die Pappschachtel abgerissen werden und tada – fertig ist dein neuestes Deko-Teilchen!

Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim BASTELN!