Kinderbettwäsche nähen!

Morgen ist es soweit, die erste Pyjamaparty im Kindergarten, wie aufregend! Schlafanzug und Zahnbürste liegen schon parat, fehlt nur das Bettzeug. Och nee, das ist ja vollgeschmiert mit Himbeermarmelade, weil heimlich im Bett gegessen wurde.

Und jetzt? Kein Problem, wir zeigen euch heute wie man Bettwäsche ganz einfach selber näht, ganz unkompliziert ohne Knöpfe und Reissverschluss. Also, Stoff ausbreiten, die Nähmaschine aus dem Keller holen und los geht’s.

 

Für Bettwäsche mit den Maßen 100×135 Zentimeter brauchst du folgende Materialien:

  • Stoff 230 x 145 Zentimeter
  • Schneiderkreide

… und dieses Werkzeug:

  • Lineal/Maßband
  • Stecknadeln
  • Stoffschere
  • Bettwäsche

 

Und so geht’s:

  1. Lege den Stoff mit der Rückseite nach oben vor dich auf den Boden und zeichne ein Rechteck mit den Maßen 230 x 145 Zentimeter mit der Schneiderkreide auf. Damit bei dem weiteren Zuschnitt nichts daneben geht haben wir dir eine Grafik mit den einzelnen Steps vorbereitet!
  2. Schneide das Rechteck aus.
  3. Schneide von dem Rechteck einen Streifen mit den Maßen 25 x 135 Zentimeter ab.
  4. Kürze diesen schmalen Streifen auf das Maß 25 x 102,5 Zentimeter ein.
  5. Nähe diesen schmalen Streifen wie auf der Zeichnung gezeigt an das große Rechteck. Achte darauf, das beim annähen immer die schönen Stoffseiten aufeinander liegen!
  6. Jetzt muss ein kleiner Schnitt von 8 Zentimetern gesetzt werden. In der Zeichnung erkennst du an welcher Stelle.
  7. Fast ist es geschafft! Ist dir der Step sieben auf der Zeichnung aufgefallen? Dieser Step steht jetzt an. Die rosa eingezeichneten Kanten müssen 2x eingeschlagen und knappkantig fest gesteppt werden. Auf diese Weise „säuberst“ du die Kanten, sie sehen schick aus und fransen nicht!
  8. So, jetzt kommt aber wirklich der letzte Step! Schlage die gerade gesäuberten Kanten um die Einschnittlänge um. Nun hast du ein Rechteck von 205 x 135 Zentimeter.
  9. Der Stoff wird nun doppelt gelegt. Das heißt du hast nun ein Format von 102,5 x 135. Achte darauf, das die schöne Stoffseite Innen liegt. Am besten steckst du die Stofflagen mit Stecknadeln fest, so verrutscht nichts auf dem Weg zur Nähmaschine. Zur Erinnerung: die schöne Stoffseite liegt Innen, die abgesteppten Kanten schauen mit der schönen Seite zu dir.
  10. Jetzt müssen die beiden langen Seiten und die Seite gegenüber der bereits abgesteppten Kanten knappkantig zusammen gesteppt werden.
  11. Wenn du die Nadeln nun entfernst und die Bettwäsche wendest hast du einen coolen neuen Überzug mit praktischem Hotelverschluss.

Nähsupport-Bettwäsche

Tada! Fertig! Jetzt noch schnell die Tasche packen und los geht’s zur Pyjamaparty!